Stressarmer Umgang mit Herdentieren

Mehr Sicherheit
in Kuhstall und auf der Weide

Höhere Kontrolle
im Umgang mit den Tieren

Kosten senken
und Leistung erhöhen




Bei Low Stress Stockmanship geht es nicht um Kühe-Kuscheln sondern darum, dass Sie vernünftig mit Ihrer Herde arbeiten können.




Low Stress Stockmanship für
Mutterkuh-Herden

line

Coole Kühe statt rasende Rinder

althaus

Ihre Herde ist heute schon das 2. Mal durch den Zaun? Die Tiere ergreifen jedesmal die Flucht, wenn ein Mensch auftaucht? Das Ohrnummerablesen wird zum Nahkampfeinsatz? Versuchen Sie es doch mal mit Beziehungsaufbau!

Mit Low Stress Stockmanship erreichen Sie größere Planbarkeit, weil Sie eine an Menschen gewöhnte, kontrollierbare Herde haben.

Sie brauchen keine trickreichen Manöver mehr, sondern können sich einfach und gefahrlos Ihrer Herde nähern. Das spart jede Menge Zeit und Aufregung.

Positive Effekte für Mutterkuh-Herden:

line Ruhig und gefahrlos einzelne Tiere separieren oder aus der Herde herausholen
line Tiere frühzeitig nah begutachten und behandeln und damit Tierarztkosten sparen
line Höhere Tageszunahmen durch entspannte Verdauung
line Herden ruhig und sicher durch schwieriges Gelände führen



 kuh

Low Stress Stockmanship für
Milchvieh-Betriebe

line

Kolossaler Kuh-Komfort

althaus

Als Milchvieh-Betrieb sind Sie auf gute Leistung angewiesen. Es geht immer darum Abläufe zu verbessern, um produktiv zu bleiben. Wenn dann eine Kuh nicht so will, wie sie soll, hält das den ganzen Betrieb auf.

Mit Low Stress Stockmanship erreichen Sie effektivere und kontrollierbarere Betriebsabläufe durch entspannte Tiere.

Ihre Mitarbeiter können die Kühe besser verstehen, werden sicherer im Umgang und sorgen für reibungslosere und entspanntere Abläufe.

Positive Effekte für Milchvieh-Betriebe:

line Harmonischere Abläufe und damit effizientere Melkzeiten
line Niedrigere Krankheitskosten
line Höhere Leistung
line Weniger Unfälle für Mensch und Tier




Kuhmunikation —
Seminare für Landwirte

Seminarablauf

line Einführung in die »Sprache« der Kühe anhand der Methode des Low Stress Stockmanship
line Kuhperspektiven einnehmen und verstehen, warum Kuh wie reagiert und was man machen kann, um das zu verändern
line Praktische Übungen zu gängigen Problemsituationen
line Reflexion der praktischen Erfahrungen, der Lernergebnisse und Transfer in den Betriebs-Alltag

kuh

Seminarziele

line Kommunikation zwischen Mensch und Tier verbessern, Vertrauen aufbauen, Situationen besser einschätzen lernen
line Rangordnung und Beziehungen der Kühe untereinander erkennen können
line Gewohnheiten einzelner Tiere erkennen und beachten
line Herde und einzelne Tiere effektiver treiben / führen / steuern
line Ruhe & Sicherheit im Betrieb gewährleisten






»Für jeden Bedarf das richtige Seminar!«

Basis-Vortrag zum Kennenlernen der Methode.

Workshop mit Live-Coaching.

Mitarbeiter-Sensibilisierung & Schulung




line

Gerne stelle ich Ihnen Seminare
individuell für Ihren Betrieb zusammen



line


freya althaus


Pressemitteilung

line

Rinder auf dem Weg ins grüne Sommerlager

Badische Zeitung | 29.05.2017

Schon kleinste Signale werden von diesen wahrgenommen, sagte sie und ergänzte, wenn Menschen sich ihnen nähern, werden sie genau beobachtet. Daher spiele das Auftreten von Personen eine große Rolle. "Vergessen Sie nicht, Kühe sind typische Herdentiere, und die Herde gibt ihnen die gewünschte Sicherheit," bekräftigte Freya Althaus. Eine Kuh möchte demnach immer sehen, mit wem sie es zu tun hat.

Den ganzen Artikel lesen: »Badische Zeitung«

 kuh

Pressemitteilung

line

Kommunikation mit Kühen

Markgräfler Tagblatt | 01.06.2017

Zwar verfügen Weidewart Florian Gutmann und seine Helfer mittlerweile über langjährige Erfahrung im Umgang mit ihren Vierbeinern, dennoch war einiges, was Tierpsychologin Freya Althaus über die richtige „Kommunikation mit Kühen“ berichtete, für sie neu und hochinteressant. Besonders wichtig sei es, Stress von den Tieren weitgehend fern zu halten. Gleichzeitig gab Freya Althaus, die sich auf die in den USA gewonnenen Erkenntnisse einer Studie von Low Stress Stockmanship berief, Einblicke in das Empfinden und die sensible Gefühlswelt der Tiere.

Den ganzen Artikel lesen: »Markgräfler Tagblatt«


freya althaus


line

»Auf jeden Fall kann ich sagen,
noch kein Seminar zuvor (und ich habe schon viele erlebt),
hat mich nachhaltig so beeindruckt.«

Hans Dieter Bittroff | spessart - Die Textilveredler GmbH

line



logo



line line line line



line

© | 2017 Kuhmunikation
Coaching für Manager & Leader

line

Freya Althaus
Völzberger Straße 14
63633 Lichenroth

line

+49 176 810 746 83
info@kuhmunikation.de
www.kuhmunikation.de




ux-co.de
designbuero-hessen.de